Wie alt sollte ein Baby sein, wenn es zum 1. Mal auf Reisen geht?

Ich versuche es mal mit einer Behauptung:

Mindestens drei Monate alt sollte ein Baby schon sein.

Denn dann haben Sie als Eltern in Ihrer neuen Rolle schon etwas an Routine gewonnen. Viele schlaflose Nächte liegen hinter Ihnen und bevor die Zähne kommen, sollten Sie sich dringend etwas Urlaub gönnen. Wenn das Baby noch voll gestillt wird, ist es besonders unproblematisch zu verreisen. Dann sparen Sie sich viel Aufwand, wenn das Baby Hunger hat. Wenn Sie mit Flaschennahrung füttern, müssen Sie den Urlaub schon etwas besser planen. Nicht in jedem Urlaubsort gibt es dieselbe Babynahrung kaufen, wie in Heimatort. Es ist am Sichersten, einen Vorrat  von zu Hause mitzunehmen.

Welche Erfahrungen haben Sie bei Ihrem ersten Familienurlaub gemacht?

Wie alt war Ihr Baby?

 

Wohin soll der erste Familienurlaub gehen?

Besonders  beim ersten Urlaub mit dem kleinen Familienzuwachs sollte man gut überlegen wo die Reise hingeht. Ich halte es für besonders wichtig, dass die Anreise nicht länger als zwei Autostunden dauert. Schauen Sie doch gemeinsam in einer Karte  nach, welche  interessanten Orte im Umkreis von 100 bis 150 km von Ihrem Wohnort liegen. Das ist bestimmt eine ganz neue Herangehensweise bei der Urlaubsplanung.  Ohne Kind war man es gewohnt in die Ferne zu ziehen, doch darauf sollte man mit einem ganz kleinen Baby besser verzichten. Außerdem kann es auch ganz spannend sein, die weitere Umgebung des eigenen Bundeslandes  mit Elternaugen kennenzulernen. Wie heißt es doch so schön in einem alten Sprichwort: Manchmal liegt das Gute doch ganz nah.  Mit einer kurzen Anreise hat die junge Familie viele Vorteile. Sie ersparen Ihrem Kind viele Stunden im engen Autositz. Das Baby kann sich darin ja wirklich kaum bewegen. Stellen Sie sich vor, das Baby wird nach einiger Zeit unruhig und Sie machen eine Pause. Nach der Pause ist das Kind aber gar nicht begeistert, wenn es nun wieder festgeschnallt wird. Abschnallen, dass geht auf gar keinen Fall. Es bleibt unruhig und Sie haben nun noch viele viel Kilometer bis zum Urlaubsort vor sich. Der Stress für die ganze Familie ist nun vorprogrammiert. Das Kind fängt an zu weinen, der Beifahrer versucht, das Kind zu beruhigen, der Fahrer wird  nervös. Das ist kein schöner Start in den Familienurlaub. Und glauben Sie mir, aus  meiner Erfahrung ist es total unwichtig, durch welchen Wald oder durch welche Kleinstadt man spazieren geht. Hauptsache ist, dass das Kind zufrieden ist, dann sind es die Eltern auch. Warum sollte man sich also den Stress einer langen Autofahrt machen? Der erste Schritt zu einem stressfreien Familienurlaub ist mit einer kurzen Anreise getan. Also dann ran an die Deutschlandkarte. Es warten wahre Schätze auf Sie. Auf den Ortswechsel kommt es an und auf die Zeit füreinander. Es ist nicht wichtig wie viele Kilometer man von zu Hause weg ist. Schauen Sie noch einmal nach was so alles im 100 Kilometer Umkreis liegt. Sie werden staunen.

Familienurlaub mit Säuglingen

Hier möchte ich Urlaubstipps sammeln, die einen Familienurlaub mit Säuglingen geruhsam machen.